Bludog

Fakelabel und Workshop

Mit Ironie und DIY die Kultur des Labelns verdrehen.
Mit dem Projekt bluDog wird ein ironisches Fakelabel aufgestellt, welches die Mechanismen der Bekleidungsindustrie und deren Vermarktungsstrategien ad absurdum führt. In Workshops wird aus ausgetragenen Kleidungsstücken neue Wäsche gefertigt. Die Teilnehmer*innen erlernen Fertigungs- und Produktionstechniken und können ihr selbstgefertigten Kleidungsstück am Ende mit dem Label versehen das für den Prozess steht, und so oft wie gewünscht selbstständig reproduziert werden kann. Aus Konsument*innen werden gleichzeitig Produzent*innen, mit ihrer ganz persönlichen und allgemein geteilten Kollektion.

2016 – 2020 in Collaboration mit Bettina Weber und dem Konglomerat e.V.

error: Content is protected !!